Lastwendegeräte
ROTOMAX® Duo

Produkthighlights

  • Drehen von langen Gütern
  • Sicheres und schnelles Wenden
  • Schonung der Bauteile
  • Bedienung durch nur eine Person
  • Komfortable Steuerung über Funk standardmäßig
     

2 Einheiten im Tandembetrieb

Der ROTOMAX® DUO besteht aus zwei Einzelgeräten oder einem Einzelgerät und einer losen Rolle mit jeweils einem Wendemittel. Die Geräte werden parallel über eine Funkfernsteuerung bedient. Der ROTOMAX® DUO kommt da zum Einsatz wo sehr lange Bauteile gedreht werden sollen. Zum Einhängen der Geräte werden zwei Krananlagen benötigt.

Technische Daten

Tragfähigkeit: 5.000 - 20.000 kg
Abstand der Geräte: variabel

3D-Ansicht

Image Image
Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Zubehör

Wendemittel – Bänder

Polyestergewebebänder für normale Einsatzfälle

Die preisgünstigen Polyesterbänder wurden für den normalen Einsatzfall von Lastwendegeräten konzipiert und werden nach DIN 61360 gefertigt. Diese Bänder sind speziell formstabilisiert und imprägniert (Farbton gelb) und sind mit 2 End- und 2 Zwischenschlaufen versehen. Auch Endlosbänder sind lieferbar. Die Bänder sind elastisch, geschmeidig, leicht und eignen sich gut für empfindliche Oberflächen. Für scharfkantige Teile sind Kantenschoner erforderlich.

Polyestergewebebänder mit zusätzlicher PU-Beschichtung – geeignet für größere Beanspruchungen

Diese Hebebänder bestehen aus Polyester und sind zusätzlich mit einer einseitigen PU-Beschichtung versehen. Diese schützt vor Beschädigungen und erhöht die Lebensdauer beträchtlich. Diese Hebebänder sind sowohl in geteilter als auch in endloser Ausführung erhältlich. Die geteilten Bänder werden bis zu einer Tragfähigkeit von 10t mit VETTER-Patentschäkeln, superschnell, mittels Klappverschlüssen verbunden. Bei höheren Tragfähigkeiten kommen die klassischen Schäkel mit Schraubverschluss zum Einsatz.
Die Vorteile der PU-Beschichtung sind:

  • Rutschfestigkeit
  • Verschleißfestigkeit
  • Transparenz
  • bedingte Schnittfestigkeit

Trotz der PU-Beschichtung empfiehlt es sich, bei sehr scharfkantigen Produkten mit Kantenschonern zu arbeiten.

Stahldrahtgeflechtbänder für starke Beanspruchungen

Diese Bandseilhebebänder sind aus Stahldrahtgewebe geflochten und eingebettet in eine allseitige PU-Beschichtung. Die Bänder sind für größte Beanspruchungen ausgelegt und mit einem Bandschloss versehen oder wahlweise als Endlosbänder lieferbar. Die Bänder werden eingesetzt für große Tragfähigkeiten ab 25 t aufwärts und sind langlebig, transparent, rutschfest, verschleißfest, licht- und wärmeunempfindlich sowie besonders schnittfest. Bei extrem scharfkantigen Teilen sollte auch hier mit magnetischen Kantenschonern gearbeitet werden.

Wendemittel - Ketten

Wendeketten

Wendeketten kommen zum Einsatz wenn die Wendegüter hohe Temperaturen haben. Auch da wo die Umgebung etwas rauer ist, sind Ketten besser geeignet als Polyesterbänder. Ein klassischer Einsatzfall ist das Wenden von Formkästen in Gießereien. Die Wendeketten sind sowohl in endloser als auch in geteilter Ausführung erhältlich. Bis zu einer Tragfähigkeit von 10 t stehen zur Verbindung der Kettenenden Verkürzungsklauen zu Verfügung. Mit den Verkürzungsklauen kann auch die Kettenlänge verkürzt werden. Über 10t Tragfähigkeit kommen Verbindungsschlösser zum Einsatz.

Weiteres Zubehör

Lose Rolle

Die „Lose Rolle“ kann in Ergänzung zu einem elektrisch angetrieben Lastwendegerät eingesetzt werden um lange Bauteile zu drehen. Die „Lose Rolle“ läuft nur mit und ist nicht elektrisch angetrieben.

Kanten- und Bandschoner

Die Kantenschoner werden eingesetzt, um sowohl Ihr Wendegut als auch die Bänder des Lastwendegerätes zu schützen. Sie bestehen aus Aluminium, sind mit einem Gelenk und starken Dauermagneten ausgestattet.

Funkfernsteuerung

Die Vetter-Standard-Funkfernsteuerung ermöglicht eine komfortable und sichere Bedienung aller Funktionen der Lastwendegeräte.

Federleitungstrommel

Über die Federleitungstrommel kann die Stromzuführung vom Kran zum Hebezeug hergestellt werden. Diese ist in verschiedenen Auszugslängen erhältlich.